easyRAUM Expertenforum

Hinterlegte Grundrisse – Maximale Größe?

easyRAUM Forum Foren Programmfehler Hinterlegte Grundrisse – Maximale Größe?

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Yannick vor 1 Jahr.

  • Autor
    Beiträge
  • #795
    Helpful
    Up
    0
    Down
    Not Helpful

    Yannick
    Teilnehmer

    Hi zusammen,

    ich habe jetzt aktuell den Fall, dass ich nicht nur eine Eventlocation zeichne, sondern auch die Fahrradwege, die im Umkreis von über 10Km zur Location führen. Entsprechend riesig ist der Kartenausschnitt, der hinterlegt werden muss. Easyraum kommt aber ab einer gewissen Pixelgröße nicht mehr mit dem hinterlegten Grundriss zurecht. Wenn das Einladen über den Scan Wizzard dann doch klappt ist das Arbeiten in der Datei quasi unmöglich. Dabei handelt es sich doch “nur” um ein simples jpg? Wieso hat die Software so Probleme damit, ein Bild anzuzeigen? Es wäre toll, wenn man mit größeren Arealen in easyRAUM arbeiten könnte, ohne die Auflösung des Bildes zu stark zu reduzieren und beim Einzoomen nur noch Pixel zu sehen.

    Wie hat die Feuerwehr Düsseldorf das Problem denn gelöst? Die haben ja fast die komplette Stadt in einer Datei?

     

     

    Noch ein weiteres Beispiel von Anfang diesen Jahres:

    Ich hatte eine kleinere Location, wo die Dateigröße des hinterlegten jpgs mit ca. 3,5MB bzw. Auflösung von 6.939 x 4.845 px zu groß war. Beim Exportieren des PDF Plans ist der hinterlegte Grundriss einfach unscharf geworden – eigentlich sogar ein schöner Effekt, allerdings nur, wenn man das bewusst machen könnte 🙂

    Hier der Vergleich:

    easyRAUM Plan Export mit hinterlegtem Grundriss:

     

    Hinterlegter Grundriss (easyRAUM Plan Export)

    Originaldatei des hinterlegten Grundrisses:

    Hinterlegter Grundriss (6.900px breit)

  • #797
    Helpful
    Up
    0
    Down
    Not Helpful

    Axel Schaff
    Keymaster

    Hallo Yannick, die 3,5 MB als jpeg ist ein extrem komprimiertes Format, um die wirkliche Größe zu erkennen muss man das Bild einmal in einem Bildbearbeitungsprogramm öffnen. Ich habe mal ein Bild mit ungefähr der gleichen Pixelzahl mit 300 dpi gespeichert als jpeg, ist 944KB groß. Öffne ich es in Photoshop, dann ist es 100MB groß! easyRAUMpro läd Grafik unkomprimiert als Grafik ein, daher ist dieses sehr groß und schwer zu bearbeiten. Am besten ist es die Grafik schon vorher einmal in z.B. Photoshop zu öffnen und kleiner abzuspeichern, kleine Veränderungen machen bei Grafiken schon einen riesigen Unterschied. Mit der einzelnen Pixelgröße hat das nichts zu tun, ich kann auch 20000pixel einladen, es kommt auf den Inhalt und die Dateigröße an, wie der Speicher während des Arbeitens belastet wird.

    Die Feuerwehr Düsseldorf importiert z.B. immer nur den gewünschten Bereich, es gibt viele Planquadrate der Stadt Düsseldorf, daher sind die Daten nicht sehr groß, und Sie benötigen meist auch nicht mehr als 150dpi.

    Gerne werde ich aber auch einmal nachhören, wie es mit einer Möglichkeit ist, komprimierte Daten einzuladen und klein zu belassen. Muss ich aber mal schauen, welche Varianten es da überhaupt gibt.

  • #798
    Helpful
    Up
    0
    Down
    Not Helpful

    Yannick
    Teilnehmer

    Es gibt ja das tolle Online Tool Tim Online 2.0. Zur Verfügung gestellt vom Land NRW. Da kann ich solche Planquadrate von jedem Ort in NRW als 10.000 x 10.000px große Quadraten rausziehen. Wirklich ne tolle Sache, vor allem weil ich mir da super easy Referenzmaße reinzeichnen kann.

    Mit diesen riesigen Dateien kommt easyRAUM aber noch nicht zurecht. Erst recht nicht, wenn ich mehrere solcher Quadrate in Photoshop aneinander puzzele. Hast du einen Tipp, wie du die jpgs. in Photoshop speicherst? Wenn es nicht an Dateigröße und Auflösung liegt dann vllt. an den Speichersettings? Wäre echt cool!

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Aktuelle Antworten